Was sind Zivilisationserkrankungen?


Unter Zivilisationerkrankungen verstehen wir in der BioLogischen Medizin alle die durch den modernen Lebensstil verursachte Leiden wie:


- Metabolisches Syndrom (Insulinresistenz / Diabetes mellitus Typ 2, Bauch- und Leberverfettung, Pankreasverfettung,   Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck)

- Herz-Kreislauf-Erkrankungen (endotheliale Dysfunktionen = Blutgefässinnenhaut-Erkrankungen, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall/Hirnblutungen)

Nierenerkrankungen (Nierenunterfuktion)

Neurodegenerative Erkrankungen (Demenz, Alzheimer, Multiple Sklerose, ALS)

Chronische Entzündungen und Infekte (viral, bakteriell und mykotisch)

- Immundefizite, Autoimmunerkrankungen, Allergien (Heuschnupfen, Hashimoto, Arthritis)

Rheumatische Erkrankungen und Fibromyalgie

- Latente metabolische Azidose (Übersäuerung des Gewebes)

Osteoporose, Muskelabbau und Kollagendefekte

- Adipositas (Übergewicht)

Krebs- und Tumorerkrankungen

- Hormonelle Dysregulationen (Schilddrüsenstörungen, Nebenniereninsuffizienz, Infertilität)

Chronische Darmerkrankungen (Durchlässiger Darm, gestörte Darmflora, Colitis ulcerosa)

Psychische Erkrankungen (Depressionen, Burn-out, Antriebslosigkeit)

Erkrankungen der Haut (Ekzeme, Neurodermitis, Psoriasis) 

usw.


Die schulmedizinische Therapie zielt meist mit einer unterdrückender Intervention (Blutdrucksenker, Cholesterinsenker, Antibiotika, Entzündungshemmer, Zellzerstörende Strahlen- und Chemo-Therapie, künstliche Hormone oder Hormonunterdrücker, Magen-säureblocker usw.) auf die Symptome.

Im Akutfall können diese Intervention sicherlich Leben retten und Schmerzen schnell lindern und sind machmal zu diesem Zeitpunkt durchaus die beste Therapieoption. 


Wenn Sie schulmedizinische Medikamente aber über längere Zeit einnehmen, müssen Sie mit erheblichen gesundheitlichen Nebenwirkungen rechnen. Denn diese Medikamente führen nur zu einer erzwungenen künstlichen "Fremd-Heilung", das heißt; die Symptome werden meist nur Unterdrückt und die Ursachen ignoriert, so wird sich Ihre Gesundheit dadurch zwangsläufig nur noch weiter verschlechtern.


Darum sollten wir die Symptome Ihres Körpers nicht einfach unterdrücken, sondern Verstehen, was die Ursachen dieser Erkrankungen sind und dann mit gesundheitsförderlichen Maßnahmen Ihren Körper zur Selbstheilung verhelfen.



Die Hauptursachen unserer Zivilisationserkrankungen


Die Hauptursache Nr.1 ist unsere moderne Ernährung:

  • Zuviel tierisches Fleisch (Das einzig gesunde Fleisch ist Fruchtfleisch! Prof.Dr.C.Leitzmann)
  • Zuviel Milchprodukte 
  • Zuviel Eier
  • Zuviel Zucker und hochglykämische Lebensmittel wie Weissmehl
  • Zuviel Salz und zuwenig Kalium
  • Industriell vorgefertigte Lebensmittel, die aus ungesundem Rohmaterialien und mit bedenklichen Zusatzstoffen versehen           sind 
  • Lebensmittel mit wenig Vitalstoffen
  • zuwenig gesundheitsförderliche Ballaststoffe
  • Lebensmittel die mit gesundheitsschädlichen Pestiziden, Fungiziden, chemischen Düngemittel behandelt wurden 
  • Genmanipulierte Lebensmittel
  • usw.


Weitere wichtige Faktoren:

  • Bewegungsmangel (Sauerstoffmangel, zu langes sitzen in einer Position)
  • Alle möglichen Schadstoffen (Zusatzstoffe der Industrie, Plastikweichmacher, Schwermetalle, Autoabgase, Zigarettenrauch, usw.)
  • Chronischer Stress und unregelmäßiger Lebensstil
  • Elektromagnetische Strahlungen (Hoch- und Niederfrequente Strahlung durch unsere moderne Technik, die das Ausmass von              Contergan haben wird - aber wen kümmerts?)
  • Schulmedizinische Medikamente, Impfungen
  • usw.



Prävention und Therapie von Zivilisationserkrankungen


Die Prävention und Therapie von chronisch degenerativen Erkrankungen, wie sie die Zivilisationserkrankungen darstellen, sind eine Domäne der BioLogischen Medizin. 


Die Zivilisationskrankheiten entstehen nicht einfach plötzlich über Nacht, sondern sie sind ein schleichend degenerative Prozess, der über Jahre und Jahrzehnte entsteht, meist ohne groß Symptome zu machen. Wenn der Körper die gesundheitsschädlichen Einwirkungen nicht mehr kompensieren kann, treten die Symptome dann plötzlich zum Vorschein, leider wie beim Herzinfarkt oder Krebs oft mit tödlichem Verlauf. Daher ist es von großer Wichtigkeit, schon früh präventiv aktiv zu werden, um diese Erkrankungstendenzen bestmöglich erst gar nicht entstehen zu lassen.


  • Der erste Schritt zur Gesundheit muss immer eine ausgewogene und vitalisiernde Ernährung sein. Sie entscheidet maßgeblich über         Gesundheit oder Krankheit. 
  • Dann spielen je nach Grundkonstitution, gelebtem Lebensstil und Regulationsmöglichkeiten Ihres Körpers weitere Faktoren eine              gewichtige Rolle; wie Übersäuerung, Belastungen mit Schadstoffen, Bewegungsmangel, usw.  


Mit Naturheilverfahren der BioLogischen Medizin, wie Homöopathie - Phytotherapie - Vitalpilze - Nahrungsergänzungen - spagyrische Tropfen - Energetische Therapien - Körpertherapien - Psychotherapien usw., stellen wir Bedingungen her und regen Prozesse an, mit welchen eine Gesundung des Organismus aus sich selbst heraus möglich wird. Statt wie bei der Schulmedizin zu einer erzwungenen künstlichen "Fremd-Heilung", kommt es jetzt zur körpereigenen Selbst- und Ausheilung der Zivilisationserkrankungen. Nur so ist ein langes und gesundes Leben in Balance möglich.



Siehe auch: "Die 8 Basisschritte für Ihre Gesundheit"


Für mehr und sehr interessante Informationen:

www.drjacobsweg.eu


Videos zum Thema gesunde Ernährunghttps://www.youtube.com


Klicke auf: "Wie Fleisch und Milch krank machen" und "Katastrophe Fleischkonsum"


Und wenn Sie es ganz genau Wissen wollen:

Wie-tierische-und-stark-verarbeitete-Lebensmittel-uns-krank-machen.jpg