Gewichtsreduktion mit dem AminoBase-Konzept
(Text Dr. Jacobs)

1. Dr. Jacob’s AminoBasen-Diät: Wunschgewicht erreichen

Unter „Diät“ versteht Hippokrates, der Vater der Ernährungs- und Naturheilkunde, eine maßvolle Lebensgestaltung, die weit über den Bereich gesunder Ernährung hinausgeht. In diesem Sinne ist Dr. Jacob’s AminoBasen-Konzept eine Entlastungsdiät, die alle wichtigen Nährstoffe enthält und hilft, Ihr Wohlbefinden zu steigern und Gewicht zu reduzieren.


Dr. Jacob’s Basen-Diät besteht aus einem Ernährungs-, Atem- und Bewegungs-programm und dient der Förderung der Gesundheit und der natürlichen Stoffwechsel-Funktionen. Ein erwünschter positiver Nebeneffekt ist die Gewichtsreduktion.

Interessanter Vortrag von Dr. Jacob auf:  "https://youtube.vortrag2015"


Dr. Jacob’s Basen-Diät ist keine “Bikini-Diät”, mit der die Pfunde in drei Wochen nur so dahinschmelzen (um danach umso schneller wiederzukommen). Eine gesunde Gewichtsreduktion ist nur durch eine dauerhafte Ernährungsumstellung und ausreichend Bewegung möglich. Als Grundlage hierfür dient "Dr. Jacobs Ernährungsplan", der die Insulin-, Säure-Basen- und Antioxidantien-Wirkung der Lebensmittel berücksichtigt. Unsere Produkte können dabei eine Hilfestellung geben.


Dr. Jacob’s Basen-Diät erfordert nicht die Einnahme von Mahlzeitersatzprodukten. AminoBase kann jedoch hilfreich sein, weil es im Alltag das Leben vereinfacht und eine vollwertige, gesunde und schnelle Mahlzeit ermöglicht.


Ablauf der Dr. Jacob’s Basen-Diät mit AminoBase

Die Dr. Jacob’s AminoBasen-Konzept dauert drei bis sechs Wochen. Die genaue Dauer bestimmen Sie selbst und richtet sich nach dem Wunschgewicht, das Sie erreichen möchten. Sie können die Dr. Jacob’s AminoBasen-Konzept nach Bedarf wiederholen, denn diese Form der Entlastungsdiät ist nur gesund und führt zu keinem Nährstoffmangel.


Ersetzen Sie während der Diät zwei Mahlzeiten pro Tag durch AminoBase, beispielsweise das Frühstück und das Abendessen. Ein leckeres und vollwertiges Mittagessen komplettiert den Tag. Berufstätige, die gerne im Kreis der Familie ihr Abendessen genießen möchten, ersetzen auch gerne Frühstück und Mittagessen durch AminoBase. » Zu den Rezepten mit AminoBase


Gesunde, leichte Zwischenmahlzeiten sind in der Dr. Jacob’s AminoBasen-Konzept erlaubt. Allerdings sollten diese Zwischenmahlzeiten aus der Kategorie 1 des Dr. Jacobs Ernährungsplans (die meisten Gemüse- und Obstsorten) stammen.


Achten Sie während dieser Phase besonders auf eine basische Zusammensetzung Ihrer Mahlzeiten und Zwischenmahlzeiten und vermeiden Sie am besten alle tierischen Produkte wie Fleisch und Wurst, Milchprodukte und Eier. Basenbildend sind Kräuter, Gemüse und Obst. (Nicht jeder verträgt Rohkost gleich gut. Vor allem abends sollten empfindliche Menschen den Verzehr von rohem Obst, Smoothies und Säften vermeiden, weil es im Darm sonst gären kann.) Trinken Sie außerdem 2-3 Liter Wasser oder Kräutertee pro Tag. Eventuell Basische Mineralstoffe als Ausgleich zusätzlich einnehmen.


Die meisten Menschen in Europa essen eher deutlich zu viel Eiweiß als zu wenig. Die Hauptquelle sind Fleisch und Milchprodukte. Pflanzliches Eiweiß wirkt aufgrund des niedrigeren Gehalts an säurebildenden Aminosäuren weniger sauer im Stoffwechsel als tierisches Eiweiß.


Während Diäten und Fasten-Kuren ist die Kalorienaufnahme deutlich vermindert. Der Körper benötigt jedoch weiterhin Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente in einem ausreichenden Umfang. Deshalb ist es in dieser Phase besonders wichtig auf eine hohe Dichte an Mikronährstoffen zu achten. AminoBase eignet sich optimal, denn es enthält alle essentiellen Nährstoffe sowie die Mineralstoffe Kalium-, Magnesium- und Calciumcitrat sowie Zink, das zu einem normalen Säure-Basen-Stoffwechsel beiträgt.


Ganzheitlich und dauerhaft abnehmen

Die Dr. Jacob’s AminoBasen-Konzept verfolgt mit einem ganzheitlichen Ansatz eine Umstellung der Ernährungs- und Lebensweise und kann in der 2. Stufe dauerhaft angewendet werden. Sie zielt nicht auf einen schnellen Gewichtsverlust ab, nach welchem man durch den Jojo-Effekt in der Regel auch schnell wieder zunimmt. Ein zu schneller Gewichtsverlust ist zudem gesundheitlich nicht ratsam und beeinträchtigt meist das Wohlbefinden.


Im Gegenteil kann es zu Beginn der Ernährungsumstellung während der Dr. Jacob’s AminoBasen-Konzept zunächst zu einer Gewichtszunahme kommen. Aber keine Angst: Wenn Sie die Anleitung befolgen, handelt es sich dabei nicht um eine Zunahme von Fettgewebe. Vor allem wenn man sich zuvor relativ ballaststoffarm ernährt hat, muss sich die Verdauung erst an die Ballaststoffe gewöhnen. Die Gewichtszunahme tritt aufgrund einer Volumenzunahme des Darminhaltes auf, da die zusätzlichen Ballaststoffe Wasser binden. Die Verdauung wird sich daran jedoch gewöhnen und nach spätestens 2 Wochen ist der Effekt verschwunden. Sobald dies geschehen ist, werden die positiven Wirkungen überwiegen. Da die Ballaststoffe Wasser binden, ist es wichtig während der Basen-Diät viel gesunde und kalorienfreie Flüssigkeit wie Wasser und Kräutertee zu trinken.


Pflanzliche Lebensmittel – eine gute Ballaststoffquelle

Noch vor 100 Jahren war die tägliche Aufnahme von 100 g Ballaststoffen üblich. Ernährungswissenschaftler und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfehlen 30 g Ballaststoffe pro Tag. Trotz der vielen Vorzüge von Ballaststoffen erreicht die Mehrheit der Deutschen noch nicht einmal diese Empfehlung. Gemüse und Obst sowie Vollkornprodukte sind hervorragende Quellen für Ballaststoffe.



2. Dr. Jacob’s Basen-Balance: Dauerhaft in Form bleiben

Dr. Jacob’s Basen-Balance ist eine größtenteils basische Ernährungsform, die zu 70 % aus basenbildenden Lebensmitteln und zu 30 % aus säurebildenden Lebensmitteln besteht. AminoBase eignet sich hierbei ideal als kalorienarme, protein- und mineralstoffreiche Mahlzeit. Ersetzen Sie dauerhaft täglich 1 Mahlzeit mit AminoBase. Besonders bietet sich AminoBase als Abendessen an, da späte Mahlzeiten den Stoffwechsel am meisten belasten. Achten Sie bei den restlichen Mahlzeiten auf eine überwiegend pflanzliche, abwechslungs-reiche und vollwertige Zusammenstellung. Dr. Jacob’s Ernährungsplan unterstützt Sie dabei mit einer Ernährungspyramide und ergänzender Lebensmitteltabelle sowie praktischen Anwendungstipps.


Diese Phase können Sie über einen unbegrenzten Zeitraum hinweg durchführen. AminoBase ist als vollwertiger, gesunder Mahlzeitersatz dauerhaft geeignet.


Sie sollten während der Dr. Jacob’s AminoBasen-Balance darauf achten, genügend basisch wirkende Mineralstoffe zu sich zu nehmen. Dies lässt sich durch reichlich natürliche Basenkost (Kräuter, Gemüse, Obst) und die Reduktion von bzw. den Verzicht auf Fleisch, Eier/n und Milchprodukte/n erreichen. Können Sie dies nicht in ausreichendem Maße umsetzen, ist ggf. eine Supplementation mit Dr. Jacob’s Basenmitteln sinnvoll.


Obst, Gemüse und Kräuter sind reich an basisch wirkenden Salzen (Citrate) und Mineralstoffen. Sie enthalten viel Kalium, Magnesium und Calcium (im Verhältnis von 2:3) und sind arm an Natrium. An diesem Vorbild orientiert sich Dr. Jacob’s Basenpulver. Es ist das kaliumreichste und natriumärmste Basenmittel in Deutschland mit 95 % Citraten – hergestellt aus pflanzlichen und mineralischen Rohstoffen. Citrate kommen in vielen Lebensmitteln vor und sind ein natürlicher Bestandteil unserer Zellen. Als organische Verbindung ist Citrat gut verträglich und verwertbar. Citrat wird unter dem Verbrauch von drei Säure-Äquivalenten in den Citratzyklus eingeschleust und zu Kohlendioxid umgesetzt. Im Vergleich dazu eliminiert ein Bikarbonat-Molekül nur ein Säure-Äquivalent. Neben Kalium-, Magnesium- und Calciumcitrat enthält Dr. Jacob’s Basenpulver Silizium, Vitamin D und Zink, das den normalen Säure-Basen-Stoffwechsel unterstützt.


Die Leber spielt eine zentrale Rolle im Energie- und Säure-Basen-Stoffwechsel. Dr. Jacob’s Lactacholin enthält Cholin, alle B-Vitamine sowie 40 % rechtsdrehende Milchsäure aus Fermentation. Cholin unterstützt die Erhaltung einer gesunden Leberfunktion sowie den normalen Fett- und Homocystein-Stoffwechsel. Es ist auch ein natürlicher Bestandteil des Nervengewebes und des Neurotransmitters Acetylcholin. Vor allem in der Schwangerschaft und in der Stillzeit, bei regelmäßigem Alkoholgenuss und bei vegetarischer oder veganer Ernährung sollte auf eine ausreichende Cholinzufuhr geachtet werden. Nur 10 % der Erwachsenen in den USA erreichen jedoch die täglich empfohlene Aufnahme von 450-550 mg.


Die empfehlenswerte Kombination von Lactacholin und Dr. Jacob’s Basenpulver heißt „Citralact Basen-Limo“: Sie ist milchfrei, schmeckt fruchtig-süß und kommt dank Stevia ganz ohne Zucker aus.


Bitte beachten Sie, dass auch die gesündesten Nahrungsergänzungsmittel keine ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse, Kräutern und Obst ersetzen können.

 
 
 
AminoBase: Eine Ganzheitlich-pflanzliche Vollwertkost auf Basis von Amarant, pflanzlichem Protein, Ballaststoffen und Mineralstoffen
  • Zur Zubereitung einer Mahlzeit für    eine gewichtskontrollierende            Ernährung
  • Reich an basischen Mineral-            stoffen – ideal bei Reduktions-         diäten und Fasten-Kuren
  • Vollwertige pflanzliche Ernährung    – ideal für Veganer und                    Vegetarier
  • Reich an pflanzlichem Eiweiß und    Ballaststoffen
  • Ohne Gluten, Milchbestandteile,      Süßstoffe, Zusatzstoffe,                    Konservierungsmittel und Aromen
  • Für jeden Geschmack – als              Shake, Suppe oder Mousse


Vollwertige pflanzliche Mahlzeit

AminoBase liefert alle essentiellen Aminosäuren, komplexe Kohlenhydrate, Ballaststoffe, essentielle Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe. Es ist reich an Kalium-, Magnesium- und Calciumcitrat sowie Zink, welches den normalen Säure-Basen-Stoffwechsel unterstützt. Mit 13 Vitaminen und 9 Spurenelementen kann es möglichen Mangelerscheinungen bei einer unausgewogenen, rein pflanzlichen Ernährungsweise entgegenwirken.



Die Kombination verschiedener pflanzlicher Proteinquellen verleiht AminoBase ein Aminosäureprofil mit einer hohen biologischen Wertigkeit. Amarant enthält insbesondere die essentielle Aminosäure L-Tryptophan, aus der unser Körper Serotonin bilden kann.

Ein Proteinmangel ist hierzulande selten, doch bei Vegetariern und Veganern kann bei geringem Verzehr von Hülsenfrüchten und Sojaprodukten die Versorgung mit der Aminosäure Lysin kritisch sein. Eine Portion AminoBase, zubereitet mit Sojadrink, liefert 1,1g natürliches Lysin. 


Drei Portionen decken den kompletten täglichen Lysinbedarf. Drei Portionen verzehrfertige AminoBase enthalten zudem 4,1 g Arginin.


Durch ein besonders schonendes, zum Teil patentiertes Herstellungs-verfahren werden in AminoBase die antinutritiven Substanzen, wie sie in rohem Amarant, Kichererbsen und Erbsen vorkommen, abgebaut. Auf diese Weise werden die Verträglich-keit und die Bioverfügbarkeit der Nährstoffe deutlich erhöht.