Bewegung und Bauchatmung
(Text von Dr. Jacobs)

Machen Sie das Programm komplett!

Für einen gesunden Lebensstil ist nicht nur die Ernährung wichtig. Sowohl während Dr. Jacob’s AminoBasen-Diät als auch während Dr. Jacob’s Basen-Balance gilt: Seien Sie aktiv! Bewegung fördert die Gewichtsabnahme, steigert den Grundumsatz, baut Stress ab und schüttet Glückshormone aus.


Zu einem ausgeglichenen Energiehaushalt gehört neben der Kalorien-Zufuhr (=Essen) auch der Kalorien-Verbrauch (=Aktivität). Regelmässige Bewegung sollte ebenso wie Essen ein fester Bestandteil des Tages sein. ja nach Trainingszustand können es z.B. Fahrradfahren, Treppensteigen, (Spazieren-)Gehen, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Joggen oder viele andere Sportarten sein. Bringen Sie Schwung in Ihren Alltag und suchen Sie sich eine Sportart aus, die ihnen Spass macht. Optimal wäre es, wenn Sie folgende Bewegungs-einheiten in Ihren Ablauf integrieren können:

  • Zweimal pro Woche Kraft- und Stabilisationsübungen
  • Zwei- bis dreimal pro Woche 30-60 Minuten Ausdauersport (Laufen, Schwimmen, Walken, Radfahren, Tanzen etc.)
  • Mindestens 30 Minuten pro Tag Alltagsaktivitäten (Treppensteigen, Putzen, Gehen statt Autofahren etc.)


Sauerstoff ist unser bei weitem wichtigster Energielieferant. Mit seiner Hilfe verbrennen wir die Kalorien aus den Mahlzeiten. Ohne eine gesunde Versorgung mit Sauerstoff und das Ausatmen flüchtiger Säuren (Kohlendioxid) erlahmt der Stoffwechsel und es kommt zu einer Übersäuerung. Das Einatmen ist also unsere wichtigste Energieversorgung, das Ausatmen die wichtigste Entsäuerungsmaßnahme. Ohne Atmen überleben wir keine fünf Minuten, ohne Essen Wochen. (Fixe Stoffwechselsäuren, wie z. B. Schwefelsäure aus schwefelhaltigen Aminosäuren, kann man übrigens nicht abatmen.)


Stress

Stress verändert unser Atemverhalten, eine flache und kurze Atmung ist typisch. Besonders bei gestressten Personen kann daher eine Änderung der Atemtechnik einen großen Effekt haben. Die Bauchatmung ist die gesündeste Art der Atmung. Sie verbraucht weniger Energie als die Brustatmung, senkt den Blutdruck und fördert die Entspannung. Außerdem erfolgt eine drastische Verbesserung der Sauerstoffaufnahme, da das Lungenvolumen um das Zwei- bis Dreifache ansteigt und kleinste Bereiche der Lunge optimal belüftet werden. Auch die inneren Organe profitieren von einer tiefen Bauchatmung: Sie werden massiert und die Verdauung so gefördert.


Stress verändert übrigens auch stark unser Essverhalten; wir essen dann meistens deutlich ungesünder, zu viel und kauen die Nahrung unzureichend. Daher ist Stressabbau für eine gesunde Ernährung oder eine erfolgreiche Gewichtsreduktion besonders wichtig. Sie werden erstaunt sein, wie sehr eine tiefe Bauchatmung Ihnen dabei helfen kann. Die Bauchatmung schafft den Stress nicht aus der Welt, aber kann Ihnen helfen, damit besser umzugehen. Über Stressmanagement gibt es viele gute Bücher und Internetseiten, so dass ich dieses Thema hier nicht ausweiten möchten.


Fünfminütige Atemübung

Führen Sie einmal am Nachmittag, wenn Sie müde werden, und vor dem Einschlafen eine etwa fünfminütige Atemübung durch: Legen Sie die Hände auf den Bauch, konzentrieren Sie sich auf Ihren Nabel und atmen Sie bewusst und langsam tief in den Bauch hinein und wieder aus. Der Bauch muss deutlich heraustreten und sich gegen die Hände drücken. Sie werden erstaunt sein, wie viel besser Sie einschlafen, wie sich Körper und Geist durch die Bauchatmung viel wohler und entspannter fühlen und wie Sie neue Energie tanken!


Auch Lachen wirkt hier Wunder: Lachen Sie so viel, dass Sie sich den Bauch halten müssen! Lachtherapie gehört zu den wirkungsvollsten Therapieformen der Welt. Die Herausforderung dabei: Sein Lachen zu behalten, auch wenn das Leben mal weniger lustig ist. Lachen wider den Ernst des Lebens!